Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Samstag, 20. Oktober 2018

BLP mit lebender Ente

Am frühen Morgen ging es heute in Richtung Achkarren (Wasserarbeit) und Buggingen zu unserer Bringleistungsprüfung. Eigentlich hätten wir noch ein bisschen trainieren müssen (Abgabe von Wild und Wasserarbeit) aber wir wollten uns der Herausforderung trotzdem stellen, da es eine Gelegenheit war die Brauchbarkeit für die Entenjagd zu erwerben. Allerdings hat da Ayasha bis auf eine Begegnung noch keine Erfahrung.
Wir waren 4 Mensch-Hunde Gespanne und die Stimmung war sehr angenehm, auch wie der Nebel noch über den Seen in Achkarren stand.
Ayasha arbeitet die Wassermarkierung ausgezeichnet und liess sich von dem Schuss über den Kopf überhaupt nicht beeindrucken. Das Wild nahm ich ihr gleich am Ufer ab (da sie sich nicht sicher mit der nassen Ente absetzt), das gefiel den Richter allerdings nicht so gut ;-) - trotzdem bekam sie dafür ein "sehr gut". Die Suche nach der toten Ente im Schilf fand ich auch noch in Ordnung, sie nahm das Wasser an (allerdings mit etwas zögern), ging aber wieder früh ans Ufer - fand die tote Ente aber trotzdem schnell (hat Wind bekommen) und brachte sie zu mir. Allerdings legte sie die Ente kurz vor mir einmal ab und brachte es erst dann zu mir und setzte sich ab ... das reicht noch für ein "genügend".
Dann kam die lebende Ente. Hier hatte ich keine Ahnung wo sie ist und lies Ayasha erst mal an der falschen Stelle (gegenüberliegendes Ufer) im Schilf suchen. Dann kam sie zurück, bekam aber entweder nie Wind von der lebenden Ente (oder der Schwimmspur) oder wahrscheinlicher, wusste einfach nicht, dass sie dieser nachgehen sollte. Die arme Maus suchte ausgiebig weiter - aber es war halt eben nirgends ein Dummy oder tote Ente ... dann tatsächlich war sie mal in der Nähe der lebenden Ente, die schwamm auch langsam und gemütlich davon, Ayasha (in dem Augenblick am Ufer) hatte aber keinen Plan, dass sie die Ente jetzt verfolgen und "aufmachen" sollte - so durfte ich als Jäger auch nicht schiessen und Beute machen (dann hätte Ayasha sie sicherlich geholt) und wir mussten die Aufgabe abbrechen und damit leider von der Prüfung ausgeschieden.
Nun ja, der Versuch war es wert, aber heute hat es dazu nicht gereicht, was überhaupt nicht schlimm ist. Mal schauen ob sie auf der Jagd noch Erfahrungen mit lebenden Wild 
sammeln kann und wenn sie das kennt werden wir die Prüfung noch mal probieren ...

Auf zur Wasserarbeit

Dort drüben im Schilf ist die tote Ente


Keine Kommentare: