Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Freitag, 17. August 2018

Schweden 2018

Am Donnerstag Abend den 19.7. sind wir nach Schweden aufgebrochen und sind gegen 7 Uhr in Puttgarden, wo wir sogleich auf die Fähre fahren konnten, angekommen. Weiter ging es Richtung Kopenhagen und über die Bücke nach Schweden. Dieses mal haben wir uns gleich Richtung Osten gehalten und unseren ersten Campingplatz am Langasjönäs ausgesucht. Wir hatten direkt Blick auf den See und nutzten das schöne Wetter zu einem Wassertraining mit den Hunden. Am nächsten Tag ging es weiter Richtung Norden. Bei Norrköping sind wir einige Kilometer oberhalb auf den Campingplatz am See Sörsjöns gefahren. Ein schöner einsam gelegener Campingplatz teilweise im Wald gelegen, mit sehr schönen Wanderungen um den Platz herum. Dort haben wir uns 3 Nächte einquartiert und erst mal noch von der langen Anfahrt erholt. Die Wanderrouten haben wir ausgiebig zum Spazieren, Dummytraining und joggen genutzt. Die nächste Station war dann Ockelbo (siehe extra Post), wo Stephan und Ayasha sich zu 2 Tollingprüfungen angemeldet hat. Wir waren 3 Nächte vorher dort und haben schon mal das Gebiet erkundet.
Auf dem Weg zu den Tollerspecialen haben wir noch einen 2stündigen Stopp in Stockholm im
Hard Rock Cafe gemacht. Südöstlich von Stockholm haben wir noch einen Zwischenstopp für 2 Nächte auf dem Campingplatz Galö Havsbad eingeschoben - ein schöner Platz am Meer, in den Schären, gelegen. Mit schönen Wanderungen vom Platz aus und entlang des Meerufers.
Am Mittwoch vor den Specialen sind wir in Nynäshamn auf dem Campingplatz (der gar nicht nach unserem Geschmack war) angekommen und haben uns dort mit Denise, Samuel, Anita und Beat getroffen.
Nach den Specialen sind wir dann in den Westen von Schweden aufgebrochen. Mit einem Zwischenstopp in der Nähe von Nora (dort blieben wir nur eine Nacht) ging es weiter in das westliche Seengebiet und blieben 4 Nächte auf einem wunderschönen kleinen Campingplatz am Västra Silen (Vammervikens Camping). Dort paddelten wir mit dem Kanu und unternahmen schöne kleine Wanderungen mit unseren Hunden und versuchten noch die Wasserarbeit etwas zu verbessern. 
Nun mussten wir schon langsam wieder in Richtung Süden und so fuhren wir an den Asnen (Getnö Gard - Lake Asnen Ressort) - ein wunderschöner See, allerdings war der Campingplatz ein bisschen zu gross für unseren Geschmack. In der Vor- oder Nachsaison sicherlich wunderschön - oder auch die abgelegeneren Ferienhäuser sahen genial aus, mit vielen Möglichkeiten um mit den Hunden laufen zu gehen und zu trainieren. 
Auf dem Heimweg machten wir noch unseren schon fast traditionellen Halt in Höör im Teba Einkaufladen und übernachteten auf dem Parkplatz des Fulltofta Natural Centers.
Damit waren unsere diesjährigen Schwedenferien auch schon wieder vorbei und wir fuhren zurück nach Hause. Mal schauen ob es nächstes Jahr wieder klappt .... wir lieben dieses Land!




soviel Wasser


über diese Steine springen ist klasse


Heidekraut ist sooo schön


Eilpost!


die Dummies sind aber weit weg


ich bin einen Wasserratte ;o)


zur Abwechslung mal wandern ...


... entlang des Sees


Nori und Petra sind auch dabei


da kann ich ja nicht rändeln !!!


Dummy auf dem Inselchen gefunden :o)


Nori auch


und schnell zurück!!


coole Brücke


immer die ....


gestellten ....


Bilder 


und noch eins ;o)


endlich mal Kanu fahren


Nori, der Entenflüsterer


schön, wenn Hund frei laufen darf


an die kommen wir nicht dran


wer ist schneller


wow, wie schön


                                                                              ♥


“Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.”
(Hildegard von Bingen)

Keine Kommentare: