Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 23. Juli 2017

Fährtenseminar



Mit Start in unsere Sommerferien freuten wir uns zunächst auf einen Abstecher nach München. Manu konnte Maike in den Süden locken, damit sie uns über das Wochenende wieder viele Tipps und Tricks bezüglich der Schweissarbeit beibringen konnte. Es war für alle etwas dabei, egal ob Anfänger oder Gespanne die schon öfters Fährten gearbeitet oder an echten Nachsuchen teilgenommen hatten. Wir lernten viel über Ruhe, Sicherheit, Aufbau von Winkeln, Bodenbeschaffenheiten und Standzeiten. Nori und Ayasha als etwas erfahrenere Fährtenhunde durften am Sonntag eine Übernachtfährte arbeiten und machten ihre Sache ganz gut, wir konnten aber noch viele wertvolle Anregungen mitnehmen. So machte es uns allen (Ingrid mit Hera (unser Quotengoldie), Lucie mit Mio, Christopher mit Ace, Manu mit Caja und Yumi und uns vier) viel Spass und es war ein tolles Wochenende. Insbesondere da wir Zweibeiner am Abend immer noch sehr nett beieinander gesessen sind Geschichten über Gott und die Welt und die Hunde austauschten und viel lachen konnten. 

Auch die Zweibeiner hatten Spass

Ingrid und Hera.

Ich warte bis es losgeht.

Hier ist es.

Und Winkel nach rechts.

Am Schluss gibt es meine Belohnung.

Heh, ich gib mir noch etwas ;-)

Nori wartet auch bis es losgeht ...

.. und beobachtet Petra ganz genau.

Er kennt sich auf der Fährte aus ...

... und findet das Ziel.

Pefekter Winkel von Yumi!

Hm lecker!

Mio erst auf der Wiese ...

... und dann im hohen Gras.

Da hinten muss das angeschossene Wild sein ;-)

Christopher und Ace.
Von links: Mio, Sydney, Caja, Yumi, Ayasha und Nori

Keine Kommentare: