Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Samstag, 2. Juli 2016

Odakotah Ayasha

Nun ist es soweit. Am Donnerstag durften wir Ayasha in Fraunberg bei München abholen. 
Dort ist sie zusammen mit 7 weiteren Geschwister (4 Rüden, 4 Hündinnen) am 03.05.2016 auf die Welt gekommen und in den letzten 8 Wochen liebevoll von Manu, Sven und ihren Kinder zu wunderbaren Welpen erzogen  und auf das kommende Leben vorbereitet worden. Wir sind ihnen dafür unendlich dankbar. In den ersten 8 Wochen hat sich Ayasha zu einem neugierigen, selbstbewussten und auch immer mal wieder frechen Welpen entwickeln können und wir freuen uns auf die nächsten Tage, Woche, Monate und Jahre.  

Wir werden in Zukunft weiterhin auf diesem Blog unsere Erlebnisse mit Nori und Ayasha festhalten und daher wird sich die Adresse in ca. einer Woche auf NoriUndAyasha.blogspot.de ändern.

Die lange Fahrt von München ging unglaublich gut. Manu hat die Welpen am Morgen noch etwas länger als sonst beschäftigt und so war Ayasha komplett ohne zu schreien nach 5 Minuten eingeschlafen. Sie hatte vorne im Fussbereich auf ihrem Kissen auch ein tolles und gemütliches Plätzchen. Da schlief sie dann auch fast 1.5 Stunden, bis wir bei einem Tankstopp eine kleine Pause einlegten und sie auf der Wiese dort neugierig die vielen Gerüche entdeckte, sich aber auch sehr schön an uns orientierte.


Das finde ich bequem, so kann man fahren ...

Dann sind wir weitergefahren und Ayasha schlief gleich wieder ein. Nori hatte die ganze Rückbank für sich und ist sowieso ein sehr guter Autofahrer und diesbezüglich völlig entspannt. Nicht ganz so entspannt beobachtete er das Wollknäuel und ahnte wohl, dass auch aufregende Zeiten auf ihn zukommen. Kurz vor Lindau sind wir von der Autobahn runter und haben eine kleine Runde in einem Wäldchen gedreht, was beide Hunde super genossen. Ayasha ist uns schön gefolgt und wir konnten sie (noch) die ganze Zeit ohne Leine neben uns laufen lassen. 


Toller Wald hier, so machen Pausen richtig Spass.

Auf dem weiteren Weg machten wir noch eine weitere Pause, wo Ayasha eine alte Pudeldame beschnuppern und einen netten Kontakt zu einem Artgenossen haben durfte.
Zuhause angekommen hiess es erstmal das Wohnzimmer und den abgegrenzten Bereich im Garten genau zu inspizieren. Wir hatten dein Eindruck, dass sie sich schnell entspannte und auch wohlfühlte.



Ok, so kann ich es hier aushalten ...

.. und auch gemütlich schlafen. 

Am Freitag und Samstag standen die ersten kleinen Übungen auf dem Programm (Kommandos "Hier" und "Sitz") und wir besuchten erstmals unsere Felder hinter der Siedlung (mit Ziegen und Bach) und unternommen einen ersten Ausflug ins Revier nach Eichseln um einmal die ersten Rehfährten und Wildschweinsuhlen zu beschnuppern und neugierig zu beobachten wie wir die Kirrungen versorgten.  Da Ayasha noch nicht lange laufen darf, trugen wir sie immer wieder in einem Tragetuch, was sie wieder zu unserer Überraschung völlig ruhig und entspannt mit sich geschehen lies.


Mein Lieblingsschlafplatz.

Im Rasen ist es auch bequem.

Mollie ist ganz lieb ...

... und Ziegen komische Tiere.

So macht laufen auch Spass.

Hui, ist das spannend hier ...

... und riecht so gut.

Hier riecht es anders ...

.. das ist Wildschwein?

Wir bleiben auf dem Pirschpfad!

Ansonsten hat sie uns aber auch schon gezeigt, dass sie seeeeehhhhhr laut schreien kann, wenn sie etwas möchte und nicht bekommt. Zu ihrem Pech nutzt das aber überhaupt nichts und sie bekommt erst wieder Aufmerksamkeit, wenn sie ruhig wird .. wir hoffen unsere Nachbarn sind auch so "schwerhörig" wir wir ;-) .

Ayasha wiegt im Augenblick (nach 8.5 Wochen) 5.4 kg.

Keine Kommentare: