Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 13. März 2016

Winterwanderung

Heute hat es uns nach Todtmoos geführt, dort wollten wir auf dem Lebküchlerweg wandern. Der Lebkuchen ist seit Langem eine besondere Spezialität von Todtmoos. Wallfahrer nahmen diese als Wegzehrung mit, da Lebkuchen lang haltbar ist und beim Laufen bequem verzehrt werden kann. Die Todtmooser werden im Volksmund auch Läbküechl’r genannt.
Allerdings hat uns der Schnee einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir haben uns für den Winterwanderweg „zum roten Kreuz“ umentschieden. Das ist eine Wanderung mit 9,6 km Länge, mit 390 Meter Höhe und gut in 2,5 Stunden zu gehen. Wir hatten sensationelles Glück mit dem Wetter, die Sonne hat uns den ganzen Weg begleitet. Die Hunde fanden es super nochmals im Schnee herum zu tollen. Auf dem höchsten Punkt der Wanderung hat es gestürmt und uns den Schnee von den Schneewehen in die Augen geblasen, da haben wir erst realisiert wie windgeschützt wir bisher unterweg waren. Wir hatten keine Lebkuchen dabei, aber Nüsse und einen Schluck Tee mit Rum haben  es auch getan. Der Rückweg war wieder windstill und wir sind entspannt in Todtmoos angekommen. 

Auf Schnee "steh" ich

Kommt jetzt - weiter gehts!

Ist doch herrlich - Schnee ist super!

Da war doch gerade noch eine Flocke ...

... ja genau diese!

Franzl macht das auch gut.