Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Dienstag, 16. September 2014

Meat Cove

Schon die Fahrt zur Meat Cove war spektakulär. Zunächst besuchten wir noch Cabots Landing. Hier soll John Cabot (oder besser Giovanni Caboto - er war ein Italiener) 1497 den amerikanischen Kontinent entdeckt haben (wo genau weiss man allerdings nicht wirklich) - also nur 5 Jahre nach Columbus auf den Bahamas landete. 
Dann ging es entlang der Küste auf einer Gravel Road die über hohen Klippen eine tollen Blick auf das Meer ermöglichten. Am Himmel konnten wir immer wieder Adler sehen. Der Campingplatz hier war direkt an einer dieser Steilküsten - super die Lage ... aber .... unglaublich aber wahr auf einem Schlag waren die Blackflies zurück und diese Mistviecher sind wirklich mühsam. Wir hatten sie nach Labrador schon fast vergessen - nun ja. 
Trotzdem genossen wir den Platz und die Wanderungen (Grasy Point; Meat Cove Lockoff; Mount Meat Cove) die man von hier aus unternehmen konnte. Nori fand es spannend die Hügel hoch und runter zu rennen und diese sind wirklich steil hier. Ein grosser Zufall führte auch Robin und Graham (wir hatten sie zu Beginn ja in Luneberg getroffen) mit seinen Eltern hierher und wir tranken auf unseren Platz einen Kaffee zusammen. Es ist schon lustig wie "klein" Kanada sein kann.


Cabots Landing

Fahrt zur Meat Cove

Ich mache jetzt auch den Führerschein

Sehr schön gelegener Campground

Blick vom Grasy Point

Blick vom Mount Meat Cove

Blick auf den Mount Meat Cove von der anderen Seite