Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Donnerstag, 11. September 2014

Back in Nova Scotia

Die Überfahrt mit der Fähre nach Sydney (nein wir sind nicht in Australien gelandet ;o)) verlief problemlos, auch wenn wir nicht viel geschlafen haben. Nori hatte wieder mal den Jackpot, der durfte nämlich die Fahrt in der Kabine verbringen und hatte ein Kingsizebett für sich alleine, während wir es uns in Sesseln versuchten bequem zu machen bzw. auf dem Boden vor den Sesseln schliefen. Angenehm war, dass die Fähre höchstens halb voll war und es so genug Platz gab und ruhig war.
Nova Scotia begrüsste uns mit Regen, wie schon vor über 3 Monaten in Halifax. Nach einem schnellen Frühstück im Tim Hortons und einem schnellen Wetter-up-date im selbigen, (Nori durfte in der Kabine warten und wir haben ihm extra das Kabinenfenster etwas geöffnet) sind wir leider mit noch geöffnetem Fenster den Highway entlang gefahren und bemerkten kurz später, dass wir das Fenster verloren haben. Also sind wir die nächste Ausfahrt raus und den Highway zurück gefahren. Glücklicherweise haben wir unser Fenster auf dieser Strassenseite wieder gefunden und erstaunt festgestellt, dass es nur etwas verkratzt ist und konnten es einfach wieder einbauen und es funktionierte fast wie neu. Tja Glück muss man haben :o) - und weiter konnte es gehen.
Am späten Nachmittag sind wir im Cape Breton NP (etwas nördlich von Ingonish) angekommen und haben uns für 3 Nächte auf den Campingplatz angemeldet.

Abschied von Neufundland .. schön wars

Ankunft in Nova Scotia - so war es auch vor über 3 Monaten

Hm - hier war das Fenster befestigt

Super - es passt noch - fast wie neu

Ueber den Cabot Trail nach Cape Breton