Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 6. Juli 2014

Hunt Test Clayton - Mad River Kennel

Bevor wir wieder zurück in den Norden wollten haben wir noch zwei Tollerzüchter aus der Gegend von Ottawa angeschrieben. Helene Mousseau hatte uns dann per Facebook noch den Tipp gegeben, dass an diesem Wochenende bei Clayton ein Hunt Test für Retriever stattfindet. Diese Gelegenheit nutzten wir um uns anzuschauen wie so ein Workingtest in Kanada funktioniert. Am Vormittag beobachten wir die Master Klasse (Höchste Klasse) bei ihren zwei Landaufgaben. Im Prinzip waren die gar nicht so schwer. Es gab drei Marks (allerdings wurden Enten und nicht Dummies geworfen) und ein Blind. Die Hunde mussten zunächst alle drei Marks abarbeiten und wurden dann zu dem Blind geführt. Am Schluss mussten sie noch kurz ruhig sitzen bleiben ("Honour Time", damit jetzt auch ein anderer Hund arbeiten kann, wie es bei der jagdlichen Arbeit häufig stattfindet). Die zweite Aufgabe (es durften nur die Gespanne weitermachen, welche die erste Aufgabe bestanden hatten) war eine Suche unter der Flinte. Es gab ein paar ausgelegte Enten und der Hund musste in der Nähe des Führers bleiben, der langsam voran lief und dabei systematisch das Feld absuchen. Am Ende gab es dann noch einmal ein beschossenes Mark, der Hund musste auf Kommando aus der Entfernung absitzen und Steadiness zeigen bis der Jäger wieder beim Hund war und ihn schickte um nun auch diese Ente noch zu holen. Es war auch hier ein Toller am Start, ein Bruder von Foxgrove's Moonlight Gunner, den wir letztes Jahr in Schweden gesehen hatten und nun also in Deutschland zu Hause ist.
Am Nachmittag beobachten wir die  Junior Klasse (Beginner, es gibt dann noch Senior als Mittlere Klasse) bei der Wasserarbeit. Es war erstmal eine beschossene Ente zu apportieren und dann noch einmal eine zweite quer über den Teich. Diese war immerhin schon ca. 65 Meter entfernt und es gab für die Hunde viel zu schwimmen. Die Hunde machten es soweit gut, hatten aber durchgehend bei Abgabe ausserhalb des Wasser etwas Probleme. Hier haben wir auch die zweite Züchterin getroffen (Dawn O’Leary vom Dragon Luck Kennel) die wir angeschrieben hatten und uns für Montag Nachmittag verabredet.

Mit Dummies könnte ich das auch ;-)

Junior Aufgabe im Wasser

Am Abend sind wir noch bei Helene vorbeigefahren und haben uns ihren Kennel und vor allem ihren aktuellen Wurf angeschaut. Ihre Hündin Enya hat 6 wundervolle Mädels zur Welt gebracht, die jetzt 5 Wochen alt sind. Sie hat noch eine ältere Toller Dame (Kuma) und mit ihrem Rüden William war sie heute gestartet und hat sich ihren ersten Junior Hunter Titel erworben (3 erfolgreich bestandene Hunt-Tests).

Fairytale Wurf

Helene mit William und Kuma

Enya mit ihrem Wurf

6 Girls - das grosse Fressen