Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 8. Juni 2014

Gaff’s Point

Bei schönstem Wetter fuhren wir also weiter zum Hirtle Beach dem Ausgangspunkt für unsere kleine Wanderung. Der Strand ist auch bei Surfen beliebt, viele Leute hatte es aber noch nicht. Da Hunde normalerweise nicht von der Leine gelassen werden dürfen begingen wie also eine Ordnungswidrigkeit, dass wir Nori laufen liessen. Für ihn war es eine grosse Freude am Strand entland zu springen und in die Wellen zu beissen. Dabei muss er wohl doch mehr Salzwasser geschluckt haben, da auf der zweiten Hälfte der Wanderung er von einem ordentlichen Durchfall heimgesucht wurde – was ihm weder die Freude an der Wanderung noch am Meerwasser nahm. Nach dieser schönen und abwechslungsreichen Tour entlang des Strandes, durch Kiefer, Eichen und Ahornwälder mit zahllosen Squirrels wollte er am Schluss unbedingt nochmal im Meer mit den „Wellen“ spielen. Da wir aber noch weiter zum Kejimkujik Nationalpark ins Landesinnere fahren wollten verhinderten wir diesen weiteren „Einlauf“.

Cooles Meer

nur der Strand hat recht grosse Körner

Salzwasser ist lecker

Oh gemein, ich muss hinten laufen

Blick vom Gaff's Point

Das Wasser ist nicht salzig?

Wo ist meine "Hundehütte" äh Auto