Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 29. September 2013

Begleithundeprüfung

Diesen Sonntag ging es um 06.30h in Richtung Weil zur Begleithundeprüfung. Treffpunkt war zwar erst um 07.30h - wir wollten aber vorher noch ein kleines Ründchen - zusammen mit Doris&Meira - entlang der Wiese drehen.
Oh, die trinken einen Kaffee und ich muss im Auto warten - unfair!

Um 08.00h begann die Prüfung mit dem theoretischen Test (Sachkundenachweis) für die  - 25 Fragen die schnell und einfach zu beantworten waren.
Danach gab es zunächst eine Pause von ca. 1h, da zwei Hunde als Schutzhunde geprüft wurden, die als erstes eine Fährte abarbeiten durften.
Danach ging es aber mit dem für uns spannenden Part weiter und die insgesamt 13 Hundegespanne konnten den Gehorsam ihres Hundes bei der Leinenführigkeit und Freifolge beweisen. Dazu wird nach einem bestimmten Schema, mit Kehren, Absetzen des Hundes, unterschiedlichen Geschwindigkeiten, gehen durch eine Menschengruppe und zum Schluss noch das Sitzenbleiben und Ablegen mit Abrufen getestet. Nori machte seine Sache hier (für sein Alter und Ausbildungsstand) ganz gut, auch wenn er schneller, freudiger und näher mitlaufen könnte. Der Prüfer fand hier die meisten Übungen befriedigend, ein paar sogar gut - ein paar aber auch noch mangelhaft (z.B zu viel Abstand bei der Freifolge in der Menschengruppe). Am Schluss wurde es damit knapp, insbesondere da Nori bei dem Teil Ablegen unter Ablenkung (der Hund muss an seinem Platz liegen bleiben solange ein anderer Hund die Lauf Übungen machte, der Hundeführer steht in ca. 30 Schritte Abstand vom Hund) zunächst noch mal kurz aufstand (gerade nebenan lag 20 minuten vorher eine lecker riechende Hündin und das wollte er genauer beschnuppern), aber sich zu unserem Glück nicht aus dem Gebiet entfernte und sich dann wieder ablegt und vor allem da er ganz am Schluss dieser Übung, als Doris ihre Meira abrief auch hin spurtete, da er sich offensichtlich sicher war, dass Doris nun auch ein Leckerli für ihn hat. Der Richter konnte hier trotz der Benotung "Mangelhaft" noch eine positive Teilwertung aussprechen und es reichte zum Bestehen dieses Teiles.
Ok, ok - ich mach ja mit.

Was ich soll noch näher laufen - vergiss es.

Uih, da laufen ja Doris und Meira, wann darf ich mit ihnen spielen?

Der letzte Teil am Nachmittag war dann noch Prüfung im Verkehr, was für Nori völlig problemlos ist. Hier trifft das Gespann eine Menschengruppe, die ihn einengt, Fahrräder, Jogger, Autos und andere Hunde und darf hierbei keine Aggressionen zeigen. Auch muss sich der Hund kurz in diesem Verkehr alleine (d.h. der Hunderführer entfernt sich aus der Sichtweite des Hundes) - natürlich angeleint verbringen ohne Stress zu zeigen.
Das finde ich eher langweilig.

Es war ein langer Tag, wir waren aber froh über das Ergebnis und haben nun einen offiziellen "Begleithund" daheim ;-) - der uns ja auch immer begleitet.
Jetzt bin ich ein offizieller Begleithund - bekomme ich jetzt mehr Futter?