Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 15. September 2013

Arbeits- und Plauschtag Aarau

Trotz nicht so guter Wetterprognose haben wir uns sehr auf den diesjährigen Arbeits- und Plauschtag in Aarau gefreut. Schön an der Aare gelegen war das Clubhaus des Kynologischen Verein Aarau der ideale Ausgangspunkt für einen tollen Tag mit spannendem Programm. 
Zur Auswahl stand Apportieren, ein Plauschparcours und Mantrailing. Wir entschieden uns dazu das Mantrailing kennen zulernen. Zunächst begann der Kurs mit einer kurzen theoretischen Einführung von Sabine und Natlie (Hundeschule Moondance), was man bei der Ausrüstung für Hund und Mensch beachten muss, was die Grundlage des Individualgeruches einer Person oder Tieres ist und  wie dieser bei einem "Geruchsartikel" am besten für den praktischen Ablauf genutzt wird und was man beim Linenhandling berücksichtigen muss.  
Danach kamen die ersten praktischen Übungen für das "gefunden" Anzeigen des Hundes und für das Linenhandling.
Danach kam schon der erste ganz einfache Trail einer Person. Dafür war die gesuchte Person und ihr Geruchsartikel noch in unmittelbarer Umgebung und Sichtweite von Nori. Zunächst wurde die Leine vom Halsband an das Arbeitsgeschirr (beim Trailen darf und muss der Hund an der Leine ziehen, daher wird für diese Arbeit das umleinen als Teil der Arbeit ritualisiert - so jetzt darfst du trailen und auch ziehen) befestigt und Nori animiert den Geruchsgegenstand in einem Plastiksack zu "memorisieren".  Dann bekam er das Kommando "TRAIL" und durfte "suchen". Nach wenigen Meter konnte er sich vor der zugehörigen Person schon wieder absetzen und damit zeigen, dass er sie gefunden hat. Nori freute sich über den tollen Leckerli Jackpot (zunächst Würstchen, später noch Putenleber) und wiederholte diese einfache Übung noch dreimal. Nori machte das schon ganz gut, auch wenn er den Geruchsgegenstand zunächst immer apportieren und der gesuchten Person zurück bringen wollte ("He du hast hier etwas liegen lassen ;-) ). Er verstand aber schnell was die Grundidee hinter dem Trailen ist.
Am Nachmittag folgten dann schon zwei weitere schwierigere Trails (d.h. die gesuchte Person war wirkich ausser Sichtweite und versteckte sich in Wegnähe) und es war faszinierend zu beobachten wie Nori immer zielsicherer die Fährte aufnahm und erfolgreich die vermisste Person fand. Und auch die anderen Toller zeigten hier ihre hervorragende Veranlagung für die Nasenarbeit.
Abgerundet wurde dieser schöne Tag (an dem das Wetter trotz ein paar Schauer am Nachmittag, viel besser als erwartet mitspielte) durch ein sehr leckeres Mittagessen im Clubhaus und netten Gesprächen bei abschliessenden Kaffee. Vielen Dank und ein grosses Kompliment an alle Organisatoren.


Ah ok, so riecht sie .. no problem ..


Hehe, gefunden - da hilft auch verstecken nichts - insbesondere wenn ich so belohnt werde

Ja, ja ich weiss - ich bin der Beste

Cool, so macht die Arbeit Spass

Meine Mama ist immer so toll bei der Arbeit, auch beim Plauschparcours

Dummyarbeit und Apportieren macht auch auch Spass!