Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Sonntag, 17. März 2013

Eichener See

Heute haben wir den etwas trüben Tag dazu genutzt um zum Eichner See zu fahren. Das ist ein temporärer Karstsee zwischen Schopfheim und Wehr. Da es in den letzten Wochen doch einiges an Niederschlag hatte und auch die Schneeschmelze das Grundwasser steigen lies ist er im Augenblick sehr präsent und hat eine relative grosse Fläche von ca. 200m x 100m. 
Der See ist als Flora-Fauna Habitat unter europäischen Schutz gestellt, da hier bei Wasser auch die älteste Tierart der Welt - Kiemenfusskrebse - beobachtet werden können (einzige gesicherte Fundort in Deutschland).
Nori hat den See und die Enten mit grosser Begeisterung besucht, sich hierbei jedoch eher als Entenschreck anstatt "Enten anlockend" bewiesen. Auf den Flächen oberhalb des Sees habe wir noch zu ein paar Trainingsübungen (gegenseitiges Apportieren über lange Strecken, Suchen,etc.) durchgeführt und somit war es ein gelungener Ausflug für Hund und Menschen. 

Hallo Enten und Krebse ...


... oh wieso schwimmt ihr weg?


Puuh, bergauf ist aber mal anstrengend.


Endlich mal liegen ...