Nori und Ayasha

Nori und Ayasha

Mittwoch, 18. Juli 2012

Übungsplatz Welmlingen



Dieses Woche haben wir uns mit Julie und Doris in Welmlingen bei Efringen auf dem Rettungshunde-Übungsplatz getroffen. Nori hat sich wie immer riesig über Meira und Gini gefreut und mit ihnen einige Minuten "rumgetobt". Am Anfang haben wir einige Übungen auf dem freien Platz gemacht. Nori und ich haben unter Anderem "kleine Suche", "Steadyness" im Sitz und Platz geübt und den Beginn vom "Fuss" gehen geübt (aus dem Sitz mit dem linken Fuss mitgehen). Neue Anregung war dabei, an der Leine laufen: ohne Kommando und Hände an der Leine, d.h. die Leine ist um den Bauch gebunden, der Hund sollte sich an seinem "Führer" orientieren. Dabei sind wir um 3 Pilonen gelaufen. Das erste Mal ging es ganz gut, beim zweiten Mal hat Nori gestreikt. Neu für Nori war ebenfalls, dass er immer wieder im Auto warten musste, während Meira ihr Übungen absolviert hat. Er hat nicht gewinselt, aber die ganze Zeit aus dem Fenster geschaut, ob bald jemand kommt ihn wieder zu holen. Nach den Übungen sind wir auf den Parcourplatz gegangen und haben mit Nori einfach verschieden "Geräte" ausprobiert, dabei war über eine Palette gehen, durch einen ca. 3m langen Tunnel zu laufen, über einen niedrigen "Steg" balancieren, auf einem Gitter stehen und in eine "Zisterne" reinkrabbeln und das Goodie rausholen. Zum Schluss durfte er noch in einem "Meer" aus Plastikflaschen "eintauchen" und eine Flasche klauen, die er stolz durch die Gegend getragen hat.



Am nächsten Tag sind wir schon wieder ungeplant beim Tierarzt (mal schauen, wann wir Bonuspunkte bekommen ;-))) gewesen, da Nori vermutlich einen Penisvorfall hatte, welches bei jungen Rüden wohl öfters vorkommt. Nach 1-2 Stunden sollte wieder alles wie vorher sein, allerdings konnte der Penis sich nicht von alleine zurück ziehen, sondern hat nach 3 Stunden immer noch 1cm aus der Vorhaut gestanden, wobei die Spitze ziemlich angeschwollen (wie abgeklemmt) ausgesehen hat. Es war sehr schmerzhaft für Nori und der Tierarzt musste mit Gleitgel und Zurückschieben nachhelfen. Nicole hat uns erzählt, dass Andwari genau das Gleiche hatte, bisher ist es bei ihm nicht mehr vorgekommen. Nicole hat uns noch empfohlen mit Eis zu kühlen und Öl zum einfacheren Zurückgleiten zu verwenden. Ach, ja und der Tierarzt hat festgestellt, dass nun beide Hoden "abgestiegen" sind.
Natürlich musste das an dem Tag sein, an dem Petra ihren ersten Arbeitstag hatte und Nori ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben sollte. Nach dem Tierarztbesuch (in der Mittagspause) konnte Nori den 2. Teil des "Allein-Sein" schmerzfrei verbringen und war gut gelaunt, als wir ihn aus dem Kennel gelassen haben. Später haben wir noch bemerkt, dass ihm oben und unten insgesamt 4 Frontzähnchen fehlen.